Was beinhaltet der Bereich der Handtherapie?

Auch in diesem Bereich steht die Erhaltung bzw. die Wiederherstellung einer möglichst uneingeschränkten Handfunktion, im Vordergrund .Um die größtmögliche Handlungsfähigkeit und Selbstständigkeit im Alltag, Beruf und Freizeit zurück zu gewinnen.

Wer wird in der Handtherapie behandelt?

Es werden Menschen mit Erkrankungen und Verletzungen der Hand, des Ellenbogens und der Schulter bei Knochenbrüchen, Verbrennungen und sonstigen Weichteilverletzungen (Muskeln, Sehnen, Nerven, Bänder) behandelt .


Welche Krankheitsbilder werden behandelt?

Zum Beispiel:

  • Verletzungen bei Sport und Arbeitsunfällen
  • Dupuytren- Kontraktur, vor allem nach der Operation
  • Tendovaginitis ( stenosans, de Quervain)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Brüche mit und ohne Operationen
  • Bandverletzungen und Luxationen der Gelenke
  • Nervenverletzungen
  • Sehnen- und Nervennähte
  • Schnitt- und sonstige Verletzungen
  • Amputationen/ Replantationen
  • Verbrennungen
  • Morbus Sudeck, Arthrose, Arthritis, Rheuma
  • Sehnenscheidenentzündungen


Unsere Praxis bietet bei motorisch-funktioneller Behandlung :

  • Gelenkschutzunterweisung
  • Thermische Anwendungen
  • Narbenbehandlung
  • Krafttraining
  • Funktionstraining nach der manuellen Therapie
  • Alltagstraining
  • Hilfsmittelberatung
  • Sensibilitätstraining
  • Kontrakturprophylaxe
  • Spiegeltherapie
  • Mentales Training